Über uns

Die Trägerschaft des Museums ist die Einwohnergemeinde Oftringen. Für den Betrieb und die Organisation ist die Museumskommission verantwortlich. 


Das «Löwenteam» tätigt auf freiwilliger Basis Unterhaltsarbeiten in und um die Gebäude.
 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

Blumenstrauss, der auf einem Tisch steht.

Unser Auftrag

Das Museum zeigt das frühere Leben der Oftringer Bevölkerung, sammelt Gegenstände mit Bezug zum Ort, es forscht nach Geschichtlichem und vermittelt dieses Wissen allen Interessierten von nah und fern durch Sonder- und permanente Ausstellungen.

Im Museum finden Anlässe zur Geschichtsvermittlung und zur Bereicherung des kulturellen Lebens in der Region statt.

Das Museum ist ein Ort der Begegnung.

Zudem arbeitet das Museum Oftringen mit anderen Museen und Museumsverbänden zusammen.

Die Museumskommission.

Museumskommission

Die Museumskommission ist eine gemeinderätliche Kommission, welche sich um die Organisation und Betreuung des Museums kümmert. Sie ist verantwortlich für alle ihr anvertrauten Objekte/Exponate und ist besorgt für die richtige Lagerung und Konservierung.

Die Kommission besteht aus acht Mitgliedern, plus einer Vertretung des Gemeinderates. Man trifft sich einmal pro Monat zu einer Sitzung.

Auf dem Bild v. l. n. r.
Rinaldo Feusi | Rolf Obrecht | Mathias Baumann Präsident | Lukas Müller | Margrit Frank | Christine Jardin | Amanda Dick-Meyer | André Aebli Konservator

Auf dem Bild fehlt
Hanspeter Schläfli Vertreter des Gemeinderats

Altes Fenster mit Fensterladen.

Löwenteam

Benannt nach dem «Alten Löwen». Die Gruppe aus pensionierten Handwerkern kümmert sich seit 2001 um den handwerklichen Unterhalt der Gebäude, dies freiwillig und unentgeltlich. Jeden Donnerstag sind sie zur Stelle und scheuen keine Mühe! Dank ihrem grossen Einsatz erstrahlt unser Museum immer in schönstem Glanz.

Möchten Sie noch mehr Details erfahren?

Im Onlineschalter der Gemeinde Oftringen finden Sie unter dem Stichwort "Museum" alle aktuellen Dokumente wie z.B. das Leitbild des Museums, das Nutzungskonzept und weitere Unterlagen.